Saint-Loup als ebook

sl
Es ist Verfügbar. Diese Woche erst als ebook. Demnächst als Taschenbuch.

Könnte ich mein Glücksgefühl mit euch Teilen, würde ich euch mit Glitzerzeug bewerfen und mit Champagner aus grossen, silbernen Kübeln übergiessen. Das macht man so,das sieht man in den Zeitungen. Nicht wahr?
Ich war lange mit den Menschen von Saint-Loup beschäftigt: Beim Schreiben war zuweilen der Raum so voll mit den kleinen Franzosen, dass ich sie zwingen musste, leise zu sein. (Jeder glaubte, die wichtigste Rolle in der Geschichte zu haben oder motzte, weil er/sie über mehrere Seiten nicht mehr zu Wort kam.)
Ausser Julie, die versteckte sich gern, Kommissar Duclos auch: Beide eher von zurückhaltender Natur.

Jetzt sind die Leute unterwegs zu euch. (Glaubt ihnen nicht alles, was sie über mich erzählen. Ich bin nicht so :-))
Für mich ist es ein bisschen , als würde ich Kinder in die Welt schicken: Ich sorge mich zwar nicht um sie, aber ich hoffe, dass Ihre Charaktere ankommen, dass sie euch berühren und zum nachdenken oder schmunzeln bringen.

Natürlich hoffe ich auch, dass sie sich anständig benehmen : Gebt dem Bürgermeister keinen Wein, der verträgt ihn schlecht. Julie mag Kamillentee nicht. Und Ahmed raucht zuviel. (Wenn er kein Feuerzeug hat, bietet ihm kein Feuer an.)

Vergesst bitte nicht, das Buch zu bewerten. Das ist wichtig. Und gebt mir ein Feedback.
Ich bin hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: